Schloss- und Landschaftspark Altenstein

-Thüringen, das grüne Herz Deutschlands ist einen Besuch wert-

Wiederaufbau und Restaurierung von Schloss Altenstein

Schlossbrand

Im Jahr 1982 brannte das Schloss Altenstein aufgrund eines Defektes an der Elektroinstallation vollständig aus. Zu Zeiten der DDR wurde  1984 mit dem Wiederaufbau begonnen. Man deckte das Dach und baute Innen Mauern an den historischen Außenmauern empor, um ein Einstürzen zu  verhindern. Der Aufbau wurde jedoch wegen fehlender finanzieller Mittel im Stadium des Rohbaus unterbrochen.

Erst mit der Übernahme durch die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten wurden die Restaurierungsarbeiten fortgesetzt. Im Zeitraum von 1995 bis 2010 wurden in Schloss und Landschaftspark 9,4 Millionen Euro investiert. Mit den Geldern wurden unter anderem die Gesimse steinrestauratorisch bearbeitet und das Dach nach historischem Vorbild neu gedeckt.

2010 begannen die Planungen und ersten baulichen Maßnahmen zur Sarnierung der Schlossanlagen. Die Planungen sehen vor, das Erdgeschoss für Gastronomie und Veranstaltungen auszubauen. Das Obergeschoss ist für Veranstaltungen und Ausstellungsräume vorgesehen. Die Sanierung wird voraussichtlich 6,1 Millionen Euro kosten und wird im Rahmen des Programms "Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Ostdeutschland " gefördert. Die Fertigstellung der Umbau- und Restaurationsarbeiten ist für das Jahr 2014 vorgesehen.

Shloss Altenstein Erdgeshoss
Planungen für die Nutzung des Erdgeschosses

Planung Obergeshoss Schloss Altenstein
Planungen für die Nutzung des ersten Obergeshosses

Detailierte Pläne und nähere Angaben zum Umbau / der Restaurierung des Schlösses können in den Räumen des Fördervereins Altenstein Glückbrunn e.V. im Hofmarschallamt eingesehen werden.

Stand der Bauarbeiten Frühjahr 2012

Stand der Bauarbeiten Sommer 2012

->